logo

Nach intensiven Gesprächen mit dem Trainerteam und einem regen Austausch mit den Führungsspielern hat sich die Güdderather Geschäftsführung dazu entschlossen, auf einem Startplatz in der Kreisliga B zu verzichten.

“Zugegeben, die Kreisliga B ist sportlich gesehen die attraktivere Liga, gerade im Hinblick auf Sponsoren- und Mitglieder-Akquise”, sagt Geschäftsführer Bernd Schnittke. “Wir müssen bei aller Euphorie realistisch bleiben, die gegenwärtige Situation bewerten und die zukünftige Ausrichtung des Vereins betrachten”, so Schnittke weiter.

Mit einem Verbleib in der nächsthöheren Spielklasse sieht der Funktionär die Zukunft des Vereins in Gefahr. “In der Kreisliga C haben wir die Möglichkeit gesund zu wachsen, und sportlich konkurrenzfähig aufzustellen, so Chef-Trainer Fernandez.

Nun warten alle Akteure gespannt auf die Einteilung der C-Staffeln und hoffen auf spannende Spiele und packende Derbys.



By :
Comments : 0

Hinterlasse ein Kommentar

*